Wie du in Kathmandu ein China Visum bekommst

Ein China Visum in Kathmandu zu bekommen ist eine einfache Sache, hatten wir gelesen. Leider stellte sich das meiste was wir darüber recherchiert hatten, als falsch oder veraltet heraus.

China hat strikte Anforderungen fürs Visa, das wussten wir. Diese Anforderungen sind noch strenger geworden, zumindest für aus Nepal einreisende Touristen.

Für uns war dieser Prozess ziemlich nervenaufreibend und zeitintensiv. Damit du diesen Stress nicht hast, haben wir dir hier aufgeschrieben, auf was du achten solltest.

Alle Aussagen und Angaben gelten nur für Kathmandu, können sich aber jeder Zeit ohne Angabe von Gründen wieder ändern. Generell gilt, plane für den Prozess fünf Werktage ein, oder bezahle mehr für ein Express Visa.

Unsere Voraussetzungen für das 30 Tage Touristen Visum für China:

  • Wir wussten bei Abreise in Deutschland nicht ob und wann wir nach China einreisen wollen. Nach Ausstellung des Visums muss man innerhalb von 90 Tagen einreisen. Da wir vorher in verschiedenen anderen Ländern unterwegs waren, konnten wir das Visum also nicht in Deutschland ausstellen lassen.
  • Unsere Einreise sollte von Nepal nach China stattfinden.
  • Wir wollten spontan sein und vorher keine genaue Planung für China machen oder alles im voraus buchen.
  • Ausreiseticket hatten wir noch keins, da wir eine Fähre nach Taiwan nehmen wollten. Die Tickets hierfür lassen sich nicht online buchen.

Folgende Unterlagen musst du für das Visa vorlegen:

  • Reisepass mindestens 6 Monate gültig
  • Kopie des Reisepass
  • Kopie des Nepal Visums
  • Passfoto Größe 34 x 46 mm  (kann auch etwas kleiner oder größer sein) auf Fotopapier ausgedruckt, nicht auf normalem Papier
  • Einreiseticket nach China
  • Ausreiseticket aus China
  • Visum des Landes in das wir ausreisen / Nachweis das in unserem Fall nach Taiwan kein Visum benötigt wird
  • Hotelbuchungen für die komplette Zeit
  • Das Geld für das Visa in neuen Scheinen, sowohl in US Dollar als auch in Rupien. Wir konnten mit Rupien bezahlen und hatten nicht den Eindruck, dass der Kassierer sich die Scheine genauer anschaut, aber sicher ist sicher.

Hotelbuchungen für die komplette Zeit hatten wir nicht. Bisher war das für das 30 Tage Visum nicht erforderlich und wird normalerweise auch nicht verlangt. Einreisetickets hatten wir schlicht vergessen. Bei der Ausreise sind wir davon ausgegangen, dass der Nachweis einer Hotelbuchung in Taipeh ausreicht (was wir ebenfalls gelesen hatten).

Insgesamt haben wir fünf Stunden im chinesischen Konsulat in Kathmandu verbracht und wurden wieder weggeschickt. Am nächsten Tag waren wir dann besser gerüstet, unser Antrag wurde angenommen.

Folgende Lösungen haben wir gefunden:

Ausreiseticket aus China
Schräg gegenüber von der Chinese Embassy in Kathmandu gibt es mehrere kleine Reisebüros. Hier konnten wir ein Flugticket von Shanghai nach Taipeh kaufen für 500 NPR (ungefähr 4 Eur). Es handelt sich hierbei um ein reales Ticket von einer richtigen Airline. Allerdings wird das Ticket vom Reisebüro wieder storniert, es ist also eine Art Miet-Ticket.

Einreiseticket
Wir hatten einen Flug von Kathmandu nach Shanghai gebucht, deshalb war das kein Problem. Wer auf anderem Weg nach China kommt und aus dem einen oder anderen Grund kein Ticket hat, kann dieselbe Methode wie beim Ausreiseticket verwenden.

Hotelbuchungen
Hier hat die Dame, die uns im Konsulat bedient hat, empfohlen, einfach ein paar Buchungen bei booking.com zu machen und diese wieder zu stornieren. Hat auch wunderbar funktioniert. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Buchungsbestätigungen auf englisch sind. Deutsche Buchungsbestätigungen werden nicht angenommen. Hierfür kann man einfach, bevor man bucht, die Sprache bei booking.com (oder beliebigem anderen Buchungsportal) umstellen .

Visum des Landes in das wir ausreisen / Nachweis dass in unserem Fall nach Taiwan kein Visum benötigt wird
Wir haben für Taiwan den offiziellen Text der Taiwan Visa Information ausgedruckt und beigelegt, natürlich auf Englisch.

Für Länder, mit Visa on arrival ist es auch möglich, eine entsprechende Erklärung von offizieller Seite beizulegen.

Kopie des Reisepasses, des Nepal Visas und Passfotos
Kopien und Passfotos kann man an jeder Ecke im Thamel machen, einfach ein bisschen rumfragen. Die Shops gegenüber der chinesischen Konsulats bieten auch einen Kopierservice an.

Weitere nützliche Informationen zur Beantragung des China Visums in Kathmandu:

Das Konsulat ist zwischen 9:30 – 11:30 Uhr geöffnet. Unserer Erfahrung nach lohnt es sich nicht, viel früher da zu sein. Es gibt jeden Morgen eine lange Schlange vor dem Konsulat. Wir haben am ersten Tag eine Stunde vor Öffnung der Botschaft an der viel befahrenen Straße angestanden. Wenn man reinkommt, muss man aber sowieso erstmal den Visa-Antrag ausfüllen. Erst danach erhält man seine Nummer und kann warten, bis diese aufgerufen wird. Die Wartezeit wird durch das frühe Anstehen vor dem Konsulat nicht verkürzt.

Ist der Visa-Antrag vollständig ausgefüllt, muss der Antragsteller das Bild selber draufkleben. Im Konsulat liegen mehrere Klebestifte aus.

Sollte deine Nummer sehr weit hinten und es schon 11:30 Uhr sein, keine Sorge. Es werden zwar keine neuen Nummern mehr ausgegeben, die bereits ausgegebenen aber noch bearbeitet.

Wir waren wegen fehlender Unterlagen insgesamt vier Mal im Konsulat, im Idealfall reichen zwei Mal. Das Abholen ging sehr schnell.

Von anderen Reisenden in China haben wir gehört, dass die Botschaft in Hong Kong deutlich weniger streng ist. Hier ist das Visum für Festland China deutlich einfacher zu bekommen. Zum Beispiel ist es nicht nötig, eine Hotelbuchung für jede Nacht vorzuweisen. Ob das immer so ist, können wir freilich nicht sagen. Wer aber sowieso nach Hong Kong möchte, kann sich vielleicht Stress ersparen, indem er sein China Visum dort beantragt.

Wir hoffen, dir helfen diese Informationen weiter, Fragen gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.